Heidelbeeren sind gesund – Superfood aus der Region

Superfoods kommen häufig aus tropischen Regionen, aber oft muss man gar nicht so weit in die Ferne schweifen, denn auch Heidelbeeren sind gesund und gelten als Superfood.

Heidelbeeren
Heidelbeeren sind gesund mit vielen Nährstoffen

Wenn es um Superfood geht, dann kann die Heidelbeere – auch Blaubeere genannt – mit den Superfoods aus fernen Ländern durchaus mithalten. Von Juni bis September haben Blaubeeren bei uns Saison und sind auf dem Markt zu kaufen. Studien haben bewiesen, dass Heidelbeeren sehr gesund sind.

Heidelbeeren sind reich an Antioxidantien

In Heidelbeeren stecken Anthocyane, die für ihre antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften verantwortlich sind. Die Antioxidantien der Blaubeeren haben viele positive Eigenschaften, so sollen sie beispielsweise den Alterungsprozess der Haut verzögern, freie Radikale abfangen und das Immunsystem stärken.

Neben den Antioxidantien steckt in den Heidelbeeren auch ein beachtlicher Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen, was Heidelbeeren so gesund macht.

[metaads ad=xx1]

Nährstoffe in 100 Gramm Heidelbeeren

  • Vitamin A 6,0 µg
  • Vitamin B1 0,0 mg
  • Vitamin B2 0,0 mg
  • Vitamin B6 0,1 mg
  • Vitamin B9 3,0 µg
  • Vitamin C 30,0 mg
  • Vitamin E 1,9 mg
  • Calcium 13,0 mg
  • Eisen 0,7 mg
  • Magnesium 2,0 mg
  • Natrium 1,0 mg
  • Phosphor 13,0 mg
  • Kalium 73,0 mg
  • Zink 0,1 mg
  • Brennwert 176 kJ (42 kcal)
  • Wasser 84,8 g
  • Eiweiß 0,6 g
  • Kohlenhydrate 7,4 g
  • – Ballaststoffe 4,9 g
  • Fett 0,6 g
  • ungesättigte Fettsäuren 0,4 g

So lange es die Heidelbeeren frisch auf dem Markt gibt, sollte man seinen Smoothie auch regelmäßig mit Blaubeeren zubereiten, da sie gesund sind und viele Nährstoffe aufweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.