Vegane Omega 3 Fettsäuren

Omega 3 Fettsäuren in veganen Lebensmitteln: Nicht jeder ist gerne Fisch – Veganer schon gar nicht. Aus diesem Grund zeigen wir alternative pflanzliche Quellen für gesunde Omega 3 Fettsäuren.

Vegane Omega 3 Fettsäuren
Vegane Omega 3 Fettsäuren

Wozu braucht der Körper Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind lebensnotwendig, d.h. der Körper kann sie nicht selbst herstellen. Daher müssen Omega-3-Fettsäuren mit der Nahrung zugeführt werden.

Omega-3-Fettsäuren Wirkung

Omega-3-Fettsäuren haben einen positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel, können bei erhöhtem Blutdruck helfen, Förderung der Durchblutung, senken Risikofaktoren für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, können Gelenkrheuma verbessern. Omega-3-Fettsäuren sind auch gut für die Augen und die Gehirnfunktion.

Detox

Pflanzliche Lebensmittel mit vielen Omega-3-Fettsäuren:

  • Leinsamen
  • Chiasamen
  • Hanfsamen
  • Walnüsse
  • Macadamia
  • Pekannüsse
  • Pinienkerne
  • Pistazien
  • Mandeln
  • Sojabohnen
  • Kürbiskerne

Ein Kommentar

  • Definitiv nicht jeder kann das, ich gehöre zwar nicht zu den Veganern, aber mag nicht immer nur auf das Omega-3 achten, auch wenn es einfach hilfreich ist, die Blutfettwerte wenn sie denn gut sind zu halten – ich helfe mir da auch ab mit Nahrungsergänzungsmitteln, ich mag etwa omega-3 complex, mit noch anderen zusätzen, ich nehme das von Dr. Böhm und führe so zu, da hat man dann auch genügendes im Körper. Wichtig ist es jedoch wenn man bei Ölen auf die Fettsäuren achtet, dass man auch hochwertige nimmt, dann ist der Effekt besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Absenden des Kontaktformulars bestätigen Sie, dass wir Ihre Daten im Rahmen unserer Datenschutzbestimmungen verarbeiten dürfen.